Freitag, 7. Oktober 2016

Mein "La Catrina Sugarskull" Look zu Halloween [Step-by-Step Tutorial]

mein Tutorial des Sugarskull Looks
Hi ihr Lieben!
Es ist Oktober. Es ist Oktober und die Zeit der Ghoule, Zombies, Hexen und allerlei felligen Monster hat begonnen. Auch von mir gibt es dieses Jahr mal einen kleinen Look für Halloween. Damit ihr ihn bei Bedarf (wahscheinlich sogar besser als ich) nachschminken könnt habe ich kurzerhand ein Tutorial draus gemacht!

In den letzten Jahren kam und ging immer wieder der Trend, sich per Sugarskull-Makeup in eine eher romantische Gruselfigur der Mythologie Mexikos zu verwandeln. Neben den eigentlich grusel-leckeren süßen Zuckerschädeln ist auch La Catrina ein bekanntes Symbol des dort gefeierten "Tag der Toten". Da beides mehr oder weniger in die selbe Sparte fällt gibts heute also einen La Catrina Sugarskull Look von mir!

Lange schon wollte ich einen solchen Look schminken, aber irgendwie habe ich mich nicht getraut. Endgültig erfolgte der Inspirationseinschlag durch die Figur der "la Muerte" aus "Manolo and the book of life". Ein supertoller Animationsfilm, den ich euch nur ans Herz legen kann!
Oben seht ihr ja bereits das fertige Makeup, legen wir mal mit dem Tutorial los! Falls Fragen offen bleiben, kommentiert sie und ich gebe mein Bestes sie zu beantworten!

Am Anfang war das preppen


hier seht ihr die Vorbereitung

Da der Look etwas aufwendiger ist, solltet ihr wenn möglich gut preppen. Die Haut möchte gut eingecremt werden, denn die benutzte Clownschminke zeichnet jede trockene Stelle ab. Ich muss es wissen, es ist hier passiert! Nächstes Mal creme ich mehr ein als ich es hier gaten habe.

1. Kein Muss, aber hilfreich: damit sich eure Augenbrauen nicht unter dem Makeup zu sehr abzeichnen oder im Weg sind heisst es ankleben! Jawoll, die Augenraupis werden mit einem Klebestift einmal entgegen und einmal mit der Wuchsrichtung an die Schädelwulzt gepappt. Lustigerweise klebt mein Klebestift bei Papier ums verecken nix, aber hier hat er bombenfest gehalten! Kurz trocknen lassen und weiter gehts...

2. Damit alles hält, kommt als nächstes eine Schicht Primer aufs Gesicht. Wie ihr seht ist meiner von Wet'n'Wild. Eine Liste aller benutzten Produkte findet ihr übrigens am Ende des Posts.

3. Wichtigstes Element beim La Catrina Look ist das Clownweiß. Das sorgt für die elegante Blässe eurer gewünschten Figur. Ideal ist es nicht, weil es sich sehr schwer verteilen lässt und das verblenden mit dem Schwamm ist die Hölle. Falls ihr also eine Theaterschminke in weiß habt wäre die wohl besser. Allerdings versuche ich meine Looks immer mit Materialien zu zaubern, die jeder gut sortierte Makeupjunkie bereits hat oder leicht und günstig bekommt. 
Ganz zum Schluss habe ich noch das harsche Weiß mit einem cremefarbenen Lidschatten etwas abgeschwächt. 


Wenn ihr alles richtig gemacht hat solltet ihr jetzt aussehen wie eine schwerkranke und halbtote Pantomime! Herzlichen Glühstrumpf!

Jetzt wirds bunt!


bunte Lidschatten auf dem Lid
 Als nächstes wird blau gemacht. Und zwar die Augen. Ihr müsst nicht sauber arbeiten, es wird eh nacher verblendet was das Zeug hält.

4. Mit einem hellen, metallischen Lidschatten bedeckt ihr das bewegliche Lid und zieht die  Farbe auch darüber hinaus. Ungefähr auf halbe Höhe zu den Augenbrauen. Dann nehmt ihr  entweder einen dunkelblauen Lidschatten oder ein Pigment. Das habe ich hier auch gemacht weil beide farblich prima passten. Dieser wird dann von aussen/oben nach innen/unten aufgepinselt und mit dem Hellblau verblendet.
Jetzt wirds ein bisschen kniffelig: mit einem schwarzen Lidschatten und einem breiten, kurzborstigen Pinsel malt ihr einen Rand um Augen. Dabei bilden die Brauen den oberen Rand und sind somit kaschiert. Um Dimension zu schaffen blendet ihr voooooorsichtige und langsaaaaaaam das Schwarz in das blaue Farbfeld hinein. 

5. Euer neuer bester Freund heisst bei diesem Look: roter Lipliner! Ich habe damit einen roten Rand und wie ihr seht die Blütenblattform und prinzipiell alles rote gemalt. Alles in Allem ging eine halber Stift drauf, weil ich ständig anspitzen musste. Schaut immer, dass der Stift nicht zu stumpf wird, das macht die Linien dicker! 
Wenn ihr möchtet könnt ihr bereits einen dünnen Lidstrich ziehen und Mascara auftragen.

bunt Liner

Was jetzt kommt ist ein bisschen Fiddelarbeit und nimmt die meiste Zeit in Anspruch.

6. Mit gut pigmentierten gelben und orangenen Lidschatten füllt ihr nun im Wechsel die "Hubbel" aus. Ich habe dabei immer wieder mit dem roten Lipliner nachgebessert und auch die Verzierungen auf der Nase (später auch an den Nasenflügeln) gezeichnet. Sieht man, dass es ein flammendes Herz sein soll? Hier habe ich leider eine zu wabbelige Hand bewiesen und ärgere mich tierisch drüber. Ihr bekommt das sicher viel besser hin! Die Flammen sind auch mit den Lidschatten bemalt.
7. Nun fehlt noch das Hundenäschen die Nasenbemalung. Die tragt ihr am besten erst mit einem Filzliner (Wahlweise auch Cremeliner und dünnem Pinsel) auf. Um das Schwarz zu intensivieren habe ich einen tiefschwaren  Lidschatten genommen und den drauf gemacht. Ich hab dabei sogar in den Nasenlöchern gemalt, damit keine Haut zu sehen ist. Hach, ich schnupf ja so gerne Lidschattenpuder.....
8. Fast geschafft! Nun werden die Knutschlippen schön dunkel errötet, mit dem Liner einige "Nähte" darüber gemalt und ihr seit damit durch.
9. Ganz zum Schluss fehlen nur noch die Schnörkel. Die könnt ihr detailliert oder grob machen wie ihr möchtet. Ich hatte leider nur einen goldenen Kajal mit rausdrehbarer Spitze. Dadurch ließ sich nix anspitzen und die Linien wurden dick und dicker! Da mein Gesicht aber auch moppelig ist war es noch erträglich. Oben an der Schläfe und Stirn sollten auch einzelne Schnörkel hin, das rundet den Look ab. 
So, ihr habts geschafft! Euer La Catrina Sugarskull Look ist fertig! Alles weitere ist euch überlassen, wie ihr das Kostüm gestaltet und ob ihr vielleicht noch Hals und Oberkörper mitschminkt. Generell ist der Look recht abwandelbar. Die Farben können ganz easy ersetzt werden, sollten nur zusammen passen.

Das Ergebnis


Makeup fertig Ergebnis


Bilder im Detail


Wie wars?


Ich hatte so viel Spaß, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Auch wenn der Look mit ca einer Stunde Arbeit daher kam, das Ergebnis ist schon mal nicht schlecht oder? Ok, jetzt fällt mir ein Fehler nach dem anderen auf, aber generell bin ich schon recht zufrieden und habe auch schon die ein oder andere Verbesserung im Kopf.
Ist der Look denn was für euch?

Ich für meinen Teil bin echt froh, endlich dieses Wunschmakeup gemacht zu haben. Nun ist Platz im Kopf für neue Ideen! Dafür, dass ich nur Alltagsprodukte benutzt habe könnte es echt schlimmer sein. Vielleicht mache ich im nächsten Jahr einen eigenen Entwurf, jetzt habe ich Blut geleckt!
Zum Schluss noch die Materialliste (in keiner besonderen Reihenfolge):

Halloween Makeup Sugarskull
  • Clownweiß aus der Drogerie.
  • "Black tie optional" (schwarzer Lidschatten) von bareMinerals
  • 120er Lidschattenpalette von bhCosmetics (gelb und orange)
  • Wet'nWild Coverall Primer
  • "Vanillity Fair" Velvet Matt Lidschatten von Catrice (Gesicht)
  • Milani "Bella Teal" (Augenlider, Hellblau)
  • Sugarpill "Magpie" (Pigment)
  • MUA "red drama" Lipliner
  • "Provocateur" Mascara von GOSH
  • Catrice Liquid metal Kajal "Dancing Green" (Wasserlinie)
  • Catrice Liquid metal Kajal "You're so gold faschioned" (Schnörkel)
  • "Supercat" Eyeliner von Soap&Glory (alles schwarze)
  • Lippenstift # 530 "Fatal Red" von Maybelline
Tja, das wars auch schon von mir und meinem Tutorial zum La Catrina Sugarskull Look für das kommende Halloween.

Kanntet ihr diese Art von Look bereits? Oder habt ihr sogar schon eins geschminkt? Dann her mit euren Links dazu! Ich gucke mir solche Makeups unglaublich gerne an!

Habt noch ein schönes Wochenende und bis bald!



Kommentare:

  1. Sieht toll aus - Merke ich mir :-)
    LG Perdita

    AntwortenLöschen
  2. wow ich bin so begeistert vom ergebnis, klasse!
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja schön geworden. :) So würde ich das niemals hinbekommen, richtig schön! :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. Sehr cool geschminkt, ich befürchte so würde ich das nicht schaffen aber Übung macht den Meister ;)

    AntwortenLöschen