Dienstag, 26. Januar 2016

DOUBOX adé und die Frage: brauchen wir noch Beautyboxen?

Hallihallö meine Liebsten!

Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, hat Douglas sich dazu entschieden ihre DOUBOX einzustellen.

Quelle/Copyright: Nicole Fürst
Vielen Dank erst einmal an die liebe Nicole von Nikkis-Blogworld für das zur Verfügung stellen des obigen Fotos- :-) 
 
Folgendes schreibt Douglas in einer Email an die Abonnenten:

Da ich selber noch vor Erscheinen der DOUBOX mein damaliges Abo gekündigt hatte bin ich jetzt nicht sonderlich traurig oder betroffen über den Abschied. Ehrlich gesagt wundere ich mich, dass es nicht sogar früher soweit war.

Was könnte schief gelaufen sein? 


Da ich wie schon erwähnt länger keine Douglas Box mehr bestellt habe und auch nicht sonderlich an der DOUBOX interessiert war kann ich nun natürlich nicht auf Erfahrungen zurückgreifen, sondern überlege eher wo das Konzept "Beautybox" hier und auch in anderen Fällen scheitert.

Zum einen liegt das m.M.n. an dem deutschen Markt. Wir Schminkis überlegen oft mehrmals bevor wir uns etwas gönnen. Schauen wir uns mal die amerikanische Beautygemeinde an zeigt sich, dass der Shopping- und Konsumwille einfach stärker ausgebildet ist. Es gibt Sales an jeder Ecke, Beautyboxen werden gerne abonniert und auch gerne mal viel gekauft. Das ist in allen Bereichen so und auch in den Läden selber herrscht oft Kaufsucht ohne Ende. Hierzulande sind viele Käufer eher zurückhaltend und gucken gerne erst mal ob sich ein Kauf lohnt. Das liegt uns einfach oft im Blut.

Die Marken haben auch hier auf dem Markt keinen ganz so leichten stand. Es dauert scheinbar lange, bis sich peppige, bunte und auch Highendmarken durchsetzen. Im Falle von Urban Decay und Revlon war es sogar so, dass sie sich vom deutschen Markt zurück zogen und erst nach Jahren wieder erschienen. Wenn wir uns mal ansehen was so die letzten Jahre über in diversen Boxen auftaucht, so wiederholt sich so einiges, zumindest war das in meinen Boxenzeiten so. Um eine Box anbieten zu können müssen Douglas, Glossybox und Co. neue, innovative Marken an Land ziehen und eine ganze Bandbreite an Preisklassen erwischen. Ich hatte irgendwann das Gefühl, dass es immer schwerer wurde, große Mengen an neuen Marken/Produkten für uns Kunden klar zu machen. Heutzutage wird "aus finanziellen Gründen" von den Firmen mit Proben extrem gegeizt (z.B. Parfum etc). Wo es früher Parfum-Miniaturen gab, zogen irgendwann wenn überhaupt kleine Duftröhrchen ein.

Ein weiterer Grund könnte eventuell ein genereller Preisanstieg der erwähnten Proben sein, der an uns Kunden gleich weiter gereicht wurde. Ist natürlich jetzt nur geraten und ich könnte mich irren, aber wie sonst erklärt es sich, dass Aboboxen immer teurer werden, obwohl der Wert nicht immer nennenswert steigt? Die Glossybox stieg von 10€ auf 15€, die DOUBOX wurde gleich in drei Preisklassen angeboten von denen die teuerste "Deluxe" satte 49,95€ kostete. Mal eine kleine Rundfrage: Wer von euch hat diese Version im Abo gehabt? Ich kann mir nicht vorstellen, dass allzu viele von euch gewillt waren, fast 50€ im Monat für eine Überraschungsbox zu berappen.

Genau dieses Drei-Klassen-Prinzip war auch der Grund, warum ich mich an dem neuen DOUBOX-Prinzip gestört habe. Mir geht es einfach tierisch gegen den Strich, wie sehr Douglas immer mehr in die Luxusschiene flutscht, was sich auch an der Überholung einiger Filialen zeigt, die einfach nun einen auf edel und teuer machen. Mal ganz davon abgesehen dass Douglas dazu tendiert sich neue Marken exklusiv unter den Nagel zu reißen und dann die Produkte teils überteuert anzubieten. Vardammt nochmal, in Deutschland leben nicht nur die Superreichen! Aber gut, das ist ein anderes Thema (*Whuuuuzaaaaaaa*).


Brauchen wir überhaupt noch Beautyboxen?


Hand aufs Herz: haben die ganzen Beautyboxen, die uns noch umschwirren überhaupt noch etwas aufregendes? Brauchen wir wirklich die Xte Bodylotion? Soviel Anti-Age Pflege, dass wir uns bequem in unser Babyalter zurückschmieren könnten? Den drölfzigsten Nudelidschatten den wir nunmehr zu seinen  unbenutzten Kumpels schmeissen können?
Ich habe lange Zeit immer in fast jeder Box etwas gefunden, was mir gefiel. Je länger ich die Abos hatte, desto weniger wurde das aber. Irgendwann war ich gelangweilt. Es wurde auch nicht sonderlich auf das angelegte Beautyprofil Rücksicht genommen, so dass ich jeden Einbrecher mit Creme totschmieren könnte, statt dekoratives auszuprobieren, wie ich es angegeben habe. Ich war nie eine, die dann groß gemeckert hat oder einen Shitstorm auf Facebook lostreten wollte. Die Angestellten von douglas, Glossybox etc. konnten ja nie was dafür. Entscheidungen wurden schon immer von Sesselpupsern übernommen, die nicht wirklich mit dem Kunden interagierten. Daher hab ich einfach irgendwann still und leise entabonniert.

Von allen Boxen haben mir genau zwei am allerbesten gefallen: die Glossybox, die sich nach einer Flaute irgendwann wieder richtig bemühte und die abwechslungsreiche und erschwingliche dm Lieblinge, der ich immernoch hinterher trauere.
Douglas wollte mitspielen, konnte aber irgendwie nie so 100% überzeugen. Nun ist erst einmal Schluss.


Als Langzeit-Ex-Abonnent geht für mich nun keine Welt unter, mich würde aber doch interessieren wie ihr so allgemein über das Thema Beautyboxen denkt und ob ihr die DOUBOX vermissen werdet? 




Kommentare:

  1. Ach, Schätzelein, ich bin total betrübt, dass die Doubox "in den Sack haut" ehrlich. Klar war ich nicht immer zufrieden, aber auch die Diskussion über die Doubox hat mir riesigen Spaß gemacht. Und die Produkte waren zum Schluss wirklich toll. Liebe Grüße Caren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja die Diskussionen waren wirklich recht amüsant ^^ lieben Gruß <3

      Löschen
  2. Ich finde auch, dass es einen Überschuss an solchen Beautyboxen gibt. Ich finde die Schön-Für-Mich-Box immer so richtig toll und die dm-Lieblinge waren auch klasse. Andere Boxen konnten mich bisher eher weniger überezugen. :)

    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, irgendwie wollte mal phasenweise jeder auf den Boxenzug aufspringen. Ich vermisse die Lieblinge total, da wurde sich richtig Mühe gegeben!

      Löschen
  3. Ich gebe Dir in allen Punkten Recht- so einfach und richtig hast Du es zusammengefasst !

    AntwortenLöschen
  4. also ich bin ja kein boxentyp, ich schaue gerne mal rein, aber sonst ist mir das immer zu heikel :)
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe die Premiumbox und fand sie sehr gut. Ich habe meine Doubox besonders geliebt, weil der Focus auf Pflege lag. Bei der Glossybox ist mir zuviel dekorativer Kram dabei und auch billige Drogerieware. Doubox dagegen hatte immer einen Hauch von Luxus und in fast jeder Box hatte ich ein Produkt, das es auf meine Kauflliste geschafft hat.

    Ich denke, dass die Boxen in Deutschland deswegen einen solch schweren Stand haben, ist dass die Kunden am besten High-End Fullsize für einen lächerlichen Betrag erwarten. Und wehe der andere hat ein 3 Kröten teures Produkt in sein. Da werden schon mal Wutanfälle ausgelebt.
    Wenn ich die Birchbox Unboxings sehe...das gäbe bei uns Shitstorms und die US-Amerikaner freuen sich tatsächlich darüber. Gestartet sind die Boxen auch hier mal mit Pröbchen, aber die deutschen Kunden sind einfach gierig und haben sich permanent beschwert. Ich fand die Glossybox damals noch gut, weil man eher auf Klasse als Masse wert legte. Heute kann man die "Proben" doch gar nicht mehr aufbrauchen.

    Ich werde ab März boxenfrei sein und bisher gibt es keine, die ich als Ersatz abonnieren kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Pflegefans finde ich war generell öfter was dabei als für Schminkis. Und da ich eher dekoratives mag hat das oft nicht ganz so gepasst.
      Das Gemecker über die Boxen ging mir auch echt immer auf den Senkel, keinem konnte es recht gemacht werden und dass es eine Überaschungsbox ist, hat irgendwann keinen mehr gejuckt. Ätzend.
      Pröbchen an sich sind ja nicht schlecht, solange es welche sind die man nicht überall hinterher geschmissen hat und solang der Boxenpreis zu hoch ist. am schlimmsten war der von Douglas geprägte Begriff "Luxusproben", das haben viele einfach zu wörtlich genommen und daher dann gemotzt.

      Löschen
  6. Ich hab noch nie so eine Box bestellt, weder mit Beautyartikeln noch mit anderen Dingen. Ich finde, dass ich die meisten Dinge, die da drin sind, eh nicht brauche, und da ich eh nicht viele Beautyprodukte besitze, benutze ich das meiste dann vielleicht ein zwei mal und dann steht es als Staubfänger in der Ecke oder fristet sein Dasein in einer Schublade... nein danke! Da kaufe ich dann doch lieber gezielt etwas bei dm oder Rossmann :)
    Liebe Grüße
    Sarah von https://mademoisellemuffin.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist eine sehr vernünftige Einstellung! Ich bereue es nicht, Beautyboxenfrei zu sein, allerdings will ich mich was Duftwachse und nerdiges angeht mal umschauen, da hab ich grad doch irgendwie Lust drauf ^^
      Lieben Gruß!

      Löschen
  7. Die Box von Douglas hatte ich gar nicht erst, soweit ich mich erinnere, war es doch zumindest eine Weile so, dass man sich morgens um 7.00 Uhr an den PC setzen musste, um sich einige Wunschprodukte zu sichern - ohne mich.

    Ich habe jahrelang die Glossybox und Pink Box bezogen, war ganz okay, aber der Inhalt wiederholte sich irgendwann in Form von zu pflegelastigen Produkten, die nicht für meinen Hauttyp geeignet waren oder knallblaue Lidschatten, die ich persönlich nicht trage...in der Endphase passierte es immer öfter, dass mind. 3 Produkte in jeder Box waren, die mir nicht gefielen. Und dafür sind dann ab 15 Euro auch zu teuer. Gelegentlich habe ich mir noch eine Apothekenbox gekauft, aber auch hier ist irgendwann immer alles nur noch Einheitsbrei und thematisch nicht wirklich gut abgestimmt. Insofern vermisse ich keine einzige Box. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses wiederholen und der Einheitsbrei wie du sagst ist wirklich irgendwann ein Problem geworden. Schade. Eine Apothekenbox hatte ich noch nie, irgendwie haben die mich nie gereizt. Und es war wenn dann viel Pflege drin, also nicht so meins. Lieben Gruß! :-)

      Löschen
  8. Hey, ich kann mich noch erinnern, als ich früher morgens um 3 am PC saß und mir die Luxusproben selbst aussuchen durfte, die ich in meiner (damals noch) Douglasbox haben wollte. Aaah, da hab ich mir meist die beliebten Duftminiaturen, von denen Du schreibst geschnappt. Herrlich aufregend... und genau das war der Grund. Es war immer soo spannend und ich habe mich immer so sehr auf diesen "Auspackmoment" gefreut. Ansonsten kann ich Dir zustimmen, dass die dm-Lieblinge immer TOP waren. 50 Euro würde ich auf keinen Fall zahlen wollen.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, das warn noch Zeiten...aufstehn, F5 wie blöd drücken und dann schnell aussuchen, wieder ne Stunde hinlegen ^^ wie ichs gehasst hab haha
      Grüßchen <3

      Löschen