Dienstag, 12. Mai 2015

Urban Decay vs. Too Faced - Welchen Primer benutzt ihr lieber?


Hallöchen ihr Lieben!

Wenn es um Lidschattenbase geht, stelle ich mir gerade folgende Frage: welche ist die beste? Obwohl ich momentan sehr gerne die von BeYu benutze, besitze ich auch die beiden Superstars der Primerwelt. Hierbei handelt es sich um die Primer Potion von Urban Decay und die Shadow Insurance von Too Faced. UD benutze ich schon seit Jahren und bringe mir jedes Jahr eine frische aus London mit.
Ich dachte mir also, ein kleiner Vergleich muss her!

Optik


Beide Primer sind schön verpackt und recht ansehnlich. Urban Decay glänzt in strahlendem, metallischem Lila und den ikonischen Initialien. Too Faced setzt auf Retro Chic in elegentem Hellblau und Gold. Für mich geht der "Och ist des schee" Punkt eindeutig an Too Faced.


Verpackung/Handlichkeit


Beide Tuben liegen eigentlich gleichauf, was die Handlichkeit angeht. Keine von beiden ist zu klobig oder unpraktisch. Allerdings ist der Deckel der Primer Potion etwas griffiger, wohingegen die Shadow Insurance weniger Platz im Schminktäschen einnimmt. Gleichstand würde ich sagen!


Beide Primer werden durch eine schmale Spitze entnommen was die Nutzung hygienischer macht und die Dosierung mega easy. 


Konsistenz und Wirkung


Bisher liegen beide Primer ja eher gleich auf. Doch nun gehts and Eingemachte, das was diese Produkte wirklich ausmacht. Wie erwähnt benutze ich die Primer Potion schon sehr, lange. Die Shadow Insurance wird seit ca einem 3/4 Jahr malträtiert. 
Auf dem Bild oben seht ihr links die etwas festere Primer Potion (die wurde frisch geöffnet, ist also noch leicht fest). Von Anfang an ist hier eine leicht festere aber cremige Konsistenz vorhanden. Die Shadow Insurance war von anfang an etwas cremiger und "schmierbarer". Beide lassen sich aber recht gut verteilen und sind leicht ölig vom Anfassen her. Genau dieses ölige macht auch einen entscheidenen Unterschied. Während meine Primer Potion meist so erst nach einem Jahr anfangen sich abzusetzen ist daas bei meiner Shadow Insurence schon nach wenigen Monaten passiert.Egal wie oft ich sie umdrehe beim lagern, einmal abgesetzt mischt sich da nix mehr. Das ist recht nervig, besonders wenn noch vor dem eigentlichen Produkt Flüssigkeit austritt. Die Potion ist jetzt nicht schlecht geworden oder so, sondern die Trägerflüssigleit hat sich etwas vom cremigen getrennt. Das ist normal. Erfahrungsgemäß hilft bei der Primer Potion ein bisschen tubengedrücke und umdrehen, dann hat sich das Problem meist eine Weile gelöst. Dicker Punkt hier an Urban Decay!

Ein weiterer Unterschied ist, dass die Farbverstärkende wirkung bei Urban Decay ein kleines bisschen besser ist als bei Too Faced. Wirklich minimal, aber in meinen Augen doch wahrnehmbar.
Da ich recht schlabbrige Lider habe mit vielen Fältchen ist mir auch aufgefallen, dass die Primer Potion sich einfach besser darüber legt und so der Lidschatten etwas ebener aufzutragen ist als bei Der Shadow Insurance.
Die Haltbarkeit der Lidschatten ist allerdings bei beiden Primern gleich gut, da rutscht den ganzen Tag lang nix!

Trotzdem habe ich nun für mich entschieden, doch wieder nur auf die Urban Decay Primer Potion zurück zu greifen, irgendwie war ich ein bisschen zufriedener damit. 

Preis


Preislich nehmen sich beide Produkte gar nichts, sind eher im High-End Bereich anzusiedeln. 

Urban Decay Primer Potion: 18,99€ / 11ml (bei Douglas)
Too Faced Shadow Insurance: 20$ / 11g (bei Sephora, ist fast 20€)


Oft habe ich gehört dass es entweder Primer Potion Mädels oder Shadow Insurance Mädels gibt. 

Falls ihr beide kennt oder eines der Produkte, zu welchem tendiert ihr, bzw. würdet ihr tendieren? 


 

1 Kommentar:

  1. Die von Too Faced wollte ich auch schon immer mal testen, aber ich schwöre einfach auf die UDPP und kaufe mir da selten noch iwas anderes zum testen.

    AntwortenLöschen