Montag, 26. Januar 2015

Fotohintergründe mit Origamipapier gezaubert, ganz easy! [DIY]

Guten Abend meine Liebsten!

Nachdem ich es am Wochenende gaaaanz ruhig angehen lassen habe..nämlich dauerschlafend...gibt es heute mal ausser der Reihe ein kleines hoffentlich feines DIY für euch! Vor kurzem hat mir meine liebe Kollegen ein Päckchen mit Origamipapier geschenkt. Wunderschönem Origamipapier. Da ich aktuell ganz, ganz viele Bastelideen  habe dachte ich mir, ich zaubere mir daraus ein paar Fotohintergünde.
Da ich denke, dass es für euch auch interessant sein könnte habe ich mal brav alles dokumentiert und jetzt gibts die easy-peasy Anleitung dazu!

Ihr braucht


Materialtechnisch braucht ihr wirklich nicht viel. Eine Schere, Tesa, das Origamipapier (vier Bögen), einen Klebestift, weisses Papier und Stoffbänder. Ich sammel immer alles an Bändern was in den Beautyboxen oder mit Geschenken ins Haus flattert.

So gehts

Alles in Allem habt ihrs schon in fünf Schrittchen geschafft:
  1. Mit dem Klebestift klebt ihr die vier Origamiblätter auf ein DIN A4 Blatt Papier. Dabei sollten oben und unten die Origamipapiere über den Rand herausgucken. So vergrößert ihr die Fläche eures Hintergrundes. Alle vier Blätter sollten bündig aneinander liegen. Achtet hier bei fortlaufenden Mustern darauf, dass sie an den Seiten zusammenpassen!
  2. Von vorne sieht das dann so aus. 
  3. Dreht nun das ganze herum, dann sollte es so aussehn.
  4. Mit etwas Tesa klebt ihr nun die überstehenden Spalten die durch das nebeneinanderkleben entstehen zusammen, dann kann nichts einreissen. 
  5. Zum Schluss nehmt ihr eine schöne Schnur oder ein Stoffband und klebt es gekreuzt über die sichtbaren "Schlitze" zwischen den Origamipapieren (au mann, ich kann echt nicht gut erklären haha. Ich hoffe es ist ersichtlich ^^). Hierzu habe ich die Kante des Klebestiftes benutzt, ihr könnt aber auch Flüssigkleber nutzen. Dann müsst ihr nur aufpassen dass keine Klebereste sichtbar bleiben.
Meine gezauberten Hintergründe


Wie ihr seht hats mich gepackt und ich habe insgesamt fünf Hintergünde gebastelt. Wenn ihr so etwas basteln möchtet könnt ihr diese übrigens auch auf ein Stück Pappe kleben um sie auch aufzustellen oder stabiler zu machen. Da ich Produkte gerne liegend knipse lasse ich meine Hintergründe wie sie sind. Da das Origamipapier eh etwas dicker ist sind sie erstaunlich stabil.
Natürlich sind diese Schätzchen recht bunt, daher werde ich sie nicht regelmäßig sondern eher nach Lust und Laune benutzen. Da mein Blog schon recht bunt ist wäre alles andere zu viel.
Falls ihr aber einen schlichter gehaltenen Blog habt könnte so etwas ein süßes Farbtüpferchen ergeben. Natürlich könnt ihr auch normales gemustertes Papier nehmen und einfach zurechtschneiden oder so die Bänder aufkleben. Alles lässt sich ja nach Belieben variieren.
Wie ihr seht wellt sich das Papier ein bisschen, hier war ich mit dem Kleber ein bissl zuuuuu großzügig....oops...

Beispielfotos

Hier mal drei kleine Beispielfotos. Nicht die beste Qualität, da ich nicht bei echtem Tageslicht und nur mäßig ausgeleuchtet geknipst habe, aber es reicht:

zur besseren Sicht mit einem Klick vergrößern

Wie ihr unschwer erkennen könnt konnte ich ganze drei Varianten rausholen: ein bisschen Schnur als Highlight (l), Motiv ohne Schnur (m) und kladderadatsch mitten im "Fadenkreuz" (r).

Für große Produkte sind die Hintergründe vielleicht nicht so geeignet aber kleinere Produkte wie Nagellack, Creme, Lipgloss etc. könnt ihr so ohne viel Aufwand in Szene setzen.


Was haltet ihr denn von der Idee? Wäre das was für die Knipsschnubbels unter euch?



Kommentare:

  1. Eine richtig schöne Idee! Danke für die Inspiration :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich mache sowas auch desöfteren und finde die die Idee daher super. Man braucht nicht immer eine teure Ausstattung, wie ich finde. Manchmal muss man einfach kreativ sein und es gelingen genauso schöne Bilder. :)
    liebst Elisabeth-Amalie

    AntwortenLöschen
  3. eine wirklich klasse idee!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  4. Super. Probiere ich gerne.

    Lg Romy

    AntwortenLöschen
  5. Tolles DIY!
    ... und ich frag mich immer wie die großen Blogger immer so viele tolle Fotos machen, ohne Katze oder Chaos im Hintergrund :D

    Liebste Grüße,
    Clarimonde
    http://ladywindermerespan.blogspot.de/

    AntwortenLöschen