Montag, 30. September 2013

"Du bist schön!" Ein Schritt gegen Mobbing [Projektvorstellung]

Hi meine Lieben.

Heute melde ich mich mal mit einem etwas ernsteren Thema, was mir auch wichtig ist. Es geht um das Thema mobbing. Dieses Thema wird öfters auf Blogs behandelt aber meiner Meinung nach nicht oft genug. Ich selber wollte schon länger darüber schreiben, aber irgendwie hat mir noch der richtige Anfang gefehlt.

Vor kurzem fand ich diesen Anfang: ich bekam über meine Facebook-Seite eine liebe Nachricht von Sarah. Sie fragte mich ob ich nicht Lust hätte an ihrem Projekt "Du bist schön!" teilzunehmen. Sie verwies auf ihre Seite und ermutigte mich, ein Foto einzureichen. Auf den teilnehmenden Fotos hält jeder ein Schild mit dem Schriftzug "Du bist schön!" hoch. Das habe ich mir natürlich nicht zwei Mal sagen lassen und gleich meinen Freund zum knipsen verdonnert: 


Das sagt Sarah über die Anfänge ihres Projektes: 

 Mein Mann und ich sind selber in der Schulzeit gemobbt worden und durch Bekannte und Freunde hören wir auch eine Menge, besonders was momentan auf den Schulen so los ist. Und da ich selber Hobbyfotografin bin und irgendwie was machen wollte dass es doch über Bilder gut waere ein zeichen zu setzen.
Irgendwie geht mobbing immer unter und das obwohl es so unglaublich wichtig ist darüber zu reden weil es immer mehr Leute sind die darunter leiden.
Und wir wollen einfach versuchen ein Zeichen zu setzen und soviele Leute wie möglich dafür zu gewinnen.
Wir werden auch versuchen damit an Stars zu kommen in die Zeitung, ins Radio und ins Fernsehen und wenn alles läuft wollen wir auch an Schulen oder Kitas.

 Viele von uns haben bereits Erfahrung mit Hänseleien, doofen Blicken und Bemerkungen bis hin zu waschechtem Mobbing gemacht. Die Gründe für diese fiesen Handlungen provozieren wir meist nicht einmal. Da reicht schon eine krumme Nase, ein dicker Hintern oder sogar das Gegenteil, dass man superdünn ist. Die ganzen Angriffsflächen aufzuzeigen würde hier den Rahmen sprengen aber seid euch gewiss, wir könnten alle Adonisse sein und trotzdem würden wir auf die ein oder andere Art angegriffen. Denn mobben tun vor Allem schwache Menschen. Menschen die mit sich selber unglücklich sind, die ein unglückliches Leben führen aber auch Menschen die vielleicht nach aussen hin den Jackpot des Lebens geknackt haben, aber trotzdem innerlich nur emotional vor sich hinfaulen. 
Auch ich war in der Vergangenheit manchmal ein beliebter "Punching Ball" wie man es im Englischen nennt. Ein emotionaler Sandsack anderer Menschen. Meine Erlebnisse aus der Kindheit habe ich lange hinter mir gelassen, ein neues Leben begonnen. Auch vor relativ kurzer Zeit waren gewisse Menschen der Meinung mich fertig machen zu müssen, obwohl ich nichts verschuldet habe. Aber wisst ihr was? Das liegt nun hinter mir. Auch wenn ich nicht ins Detail gehen möchte, so weiss ich dass es anderen teilweise viel schlimmer ergeht als mir. 
Klar habe ich einen dicken Hintern, eine Knubbelnase und bin runherum unperfekt. Aber wisst ihr was? Auch wenn ich nicht für jeden attraktiv bin habe ich einen Freund der mich genauso mag wie ich bin, ganz liebe Freunde, die mich in allem unterstützen, die besten Eltern und Schwester der Welt und genau das gibt mir die Kraft zu sagen "Du bist schön!" wenn ich in den Spiegel sehe. 

Was früher noch Hänseln war ist in den letzten Jahren gewachsen. Ihm wuchsen Hörner und Klauen und es nennt sich jetzt Mobbing. Einen Zwilling hats auch: "Cybermobbing". In den Zeiten des digitalen Umgangs miteinander ist es sehr bequem geworden mit wenigen Tastenschlägen auf den Gefühlen anderer herumzutrampeln. So einfach dass es eine steigende Anzahl an weltweiten Selbstmorden gibt. Alle sind betroffen ob nun jung, alt, dick oder dünn. Besonders die Kinder und Jugendlichen sind schnell eingeschüchtert und egal wie stark sie anfangs sein mögen, steter Tropfen höhlt den Stein. Irgendwann kann man einfach nicht mehr, das kann ich euch aus eigener Erfahrung bestätigen. 

Die Seite "Du bist schön!" möchte hier und jetzt einschreiten. Motivieren und für uns alle da sein wenn wir einen kleinen Kraftschub in schweren Zeiten brauchen. Mobbing wird immer mal wieder aufgegriffen, aber ist es nicht doch eigentlich noch zu wenig behandelt? Muss sich erst ein Teenager den Schädel wegpusten um in den Medien auf das Problem aufmerksam zu machen nur um dann wieder in einer Welle unwichtiger Promimeldungen unterzugehen? NEIN!

Hiermit möchte ich jeden von euch, der das möchte ermutigen, an dem Projekt teilzunehmen. Ihr dürft gerne mein Foto von oben benutzen (bitte nur eine Quelle angeben) oder selber eines machen. Blogt es, vlogt es, klatschts auf Facebook und ladet Freunde ein. Es reicht schon die Nachricht zu verbreiten, dass wir egal wie wir aussehen, egal was für Splins und Macken wir haben, schön sind.  Irgendwo wird jemand der gerade unter mobbing leidet auf meinen oder euren Post aufmerksam, oder auch durch uns auf die Seite und vielleicht wird diese Person dann motiviert sich nicht aufzugeben. Das wäre schon ein guter Schritt in die richtige Reichtung. 

Wenn ihr mitmachen möchtet, *hier* gehts zur Facebookseite von "Du bist schön!". Eine Homepage ist geplant, aber erst einmal wird FB die Hauptplatform bleiben. 
Wenn ihr ein Foto beisteuern möchtet, so wie ich es gemacht habe dann schickt es bitte an Sarah unter: roexel@yahoo.de. Sie freut sich sehr über jeden Beitrag.



Kommentare:

  1. Wow ! Total klasse. Da werde ich auch auf meinem Blog einen Post drüber schreiben :)

    Viele liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich!!!! Postest du mir dann mal den link? Ich würde sehr gerne reingucken :-)

      Löschen
  2. Sehr schöne Worte. :) Und eine tolle Aktion, vielleicht schreib ich auch einen Post dazu.
    Ganz liebe Grüßchen,
    Nina

    AntwortenLöschen