Sonntag, 7. Juli 2013

MUA Power Pouts - es ist Liebe!

Hallü ihr Lieben!
Vergangene Woche flatterte ein schönes Testpäcki von MUA bei mir ins Haus. Juchu!

Wir alle buttern,pouten und chubben uns ja gerade fleissig durch die Kosmetikwelt. Die Welle an Lipglossen/ Lipbutters in Wachsmalstiftoptik scheint einfach nicht abzureissen. Vor ein paar Monaten zog MUA mit und schmiss die Power Pouts auf den Markt.

Die Power Pouts sind allesamt buttrig weich, man muss sogar aufpassen dass sie nicht in der direkten Sonne schmelzen. Sie gleiten geschmeidig über die Lippen beim Auftrag und entfalten dann dort ein angenehm kühles Gefühl. Die Lippen bekommen einen richtigen Feuchtigkeitsschuss. Ich denke da muss irgendwas mentholiges drin sein, denn neben dem kühlen Gefühl riechen die Schätzchen auch arg nach Menthol (der Geruch verfliegt aber schnell nach dem Auftrag). Ich habe jetzt bei den Inhaltsstoffen nichts in die Richtung erkennen können aber bin auch nicht die Mega-Auskennerin was das angeht.

Preis:  3.00£/Stk.

Hier einmal die einzelnen Swatches:

broken hearted

 Eine sehr schöne dezente Rosanuance. Auf meinen Lippen jetzt nicht sooo auffällig aber perfekt für einen frischen, sommerlichen Look. Recht sheer.

crazy in love


Auch hier wieder eine recht sheere Farbe. Crazy in love ist ein wenig näher an meiner eigenen Lippenfarbe dran als broken hearted und in Wahrheit besser zu sehen als jetzt auf dem Foto.

irreplacable


Irreplaceable habe ich heute getragen und mich echt verliebt. Diese Farbe passt prima zu einem Look in pink/rosé. Hier ist die Pigmentierung wunderbar und man hat einen kleinen "BÄM" Effekt. Wunderschön!

justify


Peachig gehts mit justify weiter. Wer es lieber recht dezent-alltäglich mag, der kann hier getrost zugreifen. Mir gefällt die Farbe sehr gut, aber wie ihr seht betont sie ein wenig meine unebene Lippenumrandung. Durch die ganzen Sommersprossen kommt justify leider nicht ganz so hübsch rüber wie er eigentlich ist. Ich denke ich werd eihn viel bei der Arbeit tragen, wo ich eh nur minimalst das Gesicht schminke (bin so ein schminkfauler Grottenolm wenn ich arbeite).

rendevouz


Von rendevouz bin ich ein wenig enttäuscht. Der Verpackung nach zu urteilen denkt man es handelt sich um einen bräunlichen power Pout. Das hat mich neugierig gemacht, wie er wohl auf meinen Lippen aussieht. Leider sieht man bei mir so gar nix. Dabei habe ich ihn schön dick aufgetragen (das mach ich mit allem, egal ob Gloss oder Lippenstift). Der Swatch ist auch eher pfirsichkaramellig, aber meine Lippen meinten "Nö, nicht mit uns" und verweigerten die Farbaufnahme. Schade eigentlich. Ausserdem hat rendevouz gleich bei der ersten Anwendung einen Ohnmachtsanfall bekommen und ist einfach abgeknickt:

Zum Glück ließ sich die Spitze wieder andrücken, beim Auftrag muss ich in Zukunft etwas aufpassen. 

runway

 

Recht orangestichig und schön sommerlich kommt runway daher. Ich weiss nicht warum, aber dieser Power Pout ist wohl kamerascheu. Jedenfalls hat er sich sofort in meinen Lippenfalten versteckt. Das kann aber auch daran liegen, dass ich recht trockene Lippen habe derzeit. Farblich mag ich ihn aber und werde ihn wohl öfter tragen.


So, das war erst einmal die Swatchparade. Die Power Pouts gefallen mir generell sehr gut. Einzelne Nuancen könnten ein wenig besser pigmentiert sein, denn wie ihr seht kommen die Farben immer irgendwie schwächer auf den Lippen raus als auf dem Handrücken. Das kann aber auch an der eigenen Lippenfarbe liegen. Meine ist eher mittelig und daher kommen manche Produkte nicht so stark raus. Wer aber recht helle Lippen hat dürfte weniger Probleme mit den Pouts haben.

Eine Hürde für diese Schätzchen ist eindeutig der Trockene-Lippen-Faktor. Wer wie ich momentan zu spröden Lippen neigt (dank des wechselhaften Wetters) kann beobachten, wie jedes lockere Flöckchen und Fältchen betont wird. also peelt um euer Leben Mädels!
Wie schon erwähnt habe ich heute einen der Pouts den ganzen Tag getragen. Meine Lippen haben sich schön befeuchtet angefühlt und der wunderbar glossige Look hat wirklich lange gehalten. Wenn man nicht gerade viel an einem Glas nippt oder futtert halten die Power Pouts wirklich länger als erwarten, bei mir waren es so 1,5 - 2 Stunden.
Der Abfärbfaktor ist hier übrigens recht hoch, Frau markiert ihr eigenes Revier eifrig mit Lippenstiftabdrücken. Aber die Pouts sind sehr handlich für die Handtasche und schnell aufgefrischt. Aber Vorsicht mit den Deckeln, die sitzen bei manchen etwas locker und ich habe Angst, dass sich der Deckel mal in der Tasche verabschiedet.

Was ich ja ganz besonders and diesen Pouts/Chubbies/etc. liebe ist der pupseinfache Auftrag. Ich mache das meistens so, dass ich die Pouts zwischen den geschlossenen (leicht aufeinander gepressten) Lippen hin und her reibe, um am Schluss noch den Amorbogen nachzuziehen. Fertig. Das geht flott und easy.

Generell bin ich echt in die Power Pouts verliebt. Die Farben, Haltbarkeit etc. machen mich recht happy und die erwähnten "Fehlerchen" sind jetzt nicht so tragisch, dass ich da riesigen Punkteabzug geben müsste. Ausserdem erledigt sich das problem mit den trockenen Lippen meist von selbst und dann sehen auch die Pouts wieder mega schön aus.

Zum Schluss noch einmal alle nebeneinander geswatched.


v.l.n.r.:  justify, runway, rendevouz, broken hearted, irreplaceable, crazy in love


Habt ihr die Power Pouts auch schon einmal ausprobiert? Falls ihr da was zu getippset habt, schreibt mir doch den link mal in die Kommentare, ich mag mal gucken. :-)






1 Kommentar: