Mittwoch, 30. Januar 2013

DIY: Spaghettischal

Hallihallo ihr Lieben!

Ich hoffe ihr hattet einen schönen Tag! Heute habe ich meinen Zweitjob begonnen und bin zwar fix und foxy aber richtig happy, weil der Tag echt schön war.
Letztens als ich krank daheim lag wurde mir so dermaßen langweilig, dass ich mich irgendwie beschäftigen musste...also wurden blogs gelesen und videos geglubscht. Dabei bin ich auf das Video eines TV Auftritts der supersüßen Alegra gestoßen, in dem sie sich einen schicken Spaghetti-Schal gezaubert hat. Aus einem alten T-Shirt.

Nun bin ich natürlich kein Fashion Blogger, aber da ich gerne mache, schreibe und teile was ich will und was mich begeistert, müsst ihr da heute mal wieder durch. Muahahaha.

Jedenfalls beschloss ich im Erkältungswahn auch einen Spaghettischal zu basteln. Ich MUSSTE es einfach tun. Da ich dachte ich bin schlau, hab ichs erst mit einem gemusterten Shirt versucht, was aber in die Hose ging. Also wurde es halt ein unbedrucktes lila Shirt.

Und so wirds gemacht:






















  1. Saum abschneiden, den braucht ihr nicht mehr.
  2. Das Shirt in Streifen schneiden.
  3. Die Streifen mit der Seitennnaht oben zusammen halten.Leider ist bei meinem Shirt auf beiden Seiten eine Naht, weswegen ich alles nacher mit der Naht nach oben befestigen musste, wodurch der Schal kleiner wurde.
  4. Oben anpacken, unten anpacken und ziiiieeeehen. Dadurch rollen sich die Streifen zusammen und werden zu Spaghetti.
  5. Aus oben genannten Gründen alle Nähte oben zusammenraffen und mit einem Stück Stoff des Shirts umwickeln. Ich habs einmal mit einem breiten und einmal mit einem schmalen Stück umwickelt. dann gut verknoten und abstehendes abschnibbeln.
So siehts dann getragen aus:


Ich halts für eine super Idee und werde mir noch mehr machen. Muss eh einiges ausmisten an Shirts. Der gemusterte Stoff hat leider nicht funktioniert, weil sich beim einrollen das Muster nach innen verzogen hat und alles nicht so dolle aussah. Ich möchte es aber bald nochmal probieren und dabei das Shirt auf links drehen, mal sehen ob sich der Stoff dann wie gewünscht rollt.

Ich würde den Schal sehr sehr gerne mit ein paar Anhängern noch verschönern und aufpeppen, aber hab bis dato noch keinen Plan wie ich sie anbringen soll, da ja alles am Stück ist. Mal sehen ob mir noch was einfällt.

Was haltet ihr von der Idee?


Kommentare:

  1. heiliger gott die Puppe im Hintergrund :D schreck lass nach :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darf ich vorstellen: Trixi :-D Die Puppe ist nicht schlimm...schlimm ist wenn du einen zerteilten Plastikmenschen aus dem Karton packen und zusammenbauen musst!!! Ich kam mir vor wie ein Serienkiller haha

      Löschen
  2. Das sieht super aus!!!
    Ich hab das neulich in einer etwas anderen Version gesehen, aber so gefällts mir auch gut. Muss ich auch mal probieren :)
    LG, Pepsa

    AntwortenLöschen