Samstag, 24. November 2012

Nagellack-Verleih...würdet ihr sowas nutzen?


























Hallihallü meine Lieben!

Heute habe ich mich mal hingesetzt und ein paar Blogs durchgelesen, die ich in den letzten Tagen aus zeitgründen nicht besuchen konnte. Dabei fiel mir ein Beitrag von British Beauty Blogger auf, in dem sie sich mit der Idee einer Frima auseinander setzt, die einen Nagellackverleih plant.

Hier könnt ihr den Beitrag lesen: *KLICK*

So solls laufen

Die Idee kommt aus den USA und das Prinzip wäre wie folgt: man zahlt 18$ im Monat, bekommt drei Lacke zugeschickt und sendet sie nach Gebrauch zurück. Jeder Lack darf maximal 3x benutzt werden.


Meine Gedanken hierzu

So gut gemeint die Idee ist (mal abgesehen dass vermutlich die Geldschefflerei doch im Vordergrund steht),  ist sie wirklich realisierbar? Wäre dieses Prinzip auch in Deutschland denkbar?

Ich selbst habe echt keinen Vertrag damit, gebrauchte Lacke zu ersteigern oder zu ertauschen. Dabei handelt es sich aber um Lacke die nur eine Vorbesitzerin hatten. Natürlich weiss ich dabei nicht wie hygienisch meine Vorgängerin damit umgegangen ist oder ob sie vielleicht eine herpeshabende Fingernagelkauerin ist. allerdings ist das Risiko sich was einzufangen so weit geringer, als wenn der Nagellack vorher durch die Hände von sagen wir mal 10 Frauen gegangen ist. Irgendwie ekelt mich der Ausleihgedanke ein bisschen an.

Eine weitere Frage ist, wie wird mit dem Lack umgegangen? Wird er ordentlich wieder an die Firma zurückgeschickt, bekommt er duch den ständigen Transport Risse im Glas oder wird er schmutzig geliefert? Gerade bei Nagellacken muss man ja auch darauf achten, ihn richtig zu verschliessen um austrocknen zu verhindern. Tut meine Vorgängerin das auch?
Ich gehe mal davon aus, dass die Lacke erst Mal wieder zum Startzentrum gehen und da gecheckt werden. Die Frage ist nur, in wie weit man sich darauf verlassen kann.

Der vermeintliche Vorteil dieses Prinzips liegt eigentlich klar auf der Hand. Wer sich keine wahnsinnig teuren Nagellacke leisten kann oder sie vielleicht auch nur mal testen möchte leiht sie sich einfach. Ob sich das bei 18$ im Monat wirklich auszahlt weiss ich nun nicht. Übrigens soll es schon eine riesige Warteliste geben. Glaubt mans?


Was haltet ihr von dieser Idee...würdet ihr einen Nagellack-Verleih nutzen?








Kommentare:

  1. Ich fände es auch komisch einen Lack zu leihen den schon 30 andere benutzt haben! Und wie will man prüfen ob ein Lack nur 3x genutzt wurde oder 5x???
    Und 18$ finde ich gar nicht so wenig für nur 3 Lacke!
    Also ich glaube in Deutschland kommt das nicht so super an und ich persöhnlich würde es eh nicht nutzen!!! =)

    AntwortenLöschen
  2. Nä, ganz sicher nicht. So außergewöhnlich sind (egal welche) Lacke nun auch nicht das ich sie leihen müsste. Und wenn ich mir einen sündhaft teuren Lack kaufen will, dann mache ich das. Die Leihgebühr kann ich mir dann sparen. Halte ich für Blödsinn das Ganze.

    AntwortenLöschen
  3. Die Idee an sich ist ja nicht schlecht, 18 Euro oder Dollar viel zu teuer.

    AntwortenLöschen
  4. Für 18 Dollar (ca. 13 Euro) kann man sich sicher 3 Lacke selber kaufen.Ich finde diese "Gebühren" viel zu hoch dafür, dass man 3 Lacke 3 Mal lackieren darf.Der Gedanke, dass mehrere Leute vorher ihn schon hatten, finde ich auch...strange.Ich habe keinerlei Problem damit, meine Lacke mit meiner Mama oder meiner Schwester oder meinen Freundinnen zu "teilen", aber wenn es dann darum geht, ob ich sowas mit einer mir fremden Person machen würde, würde ich ein ganz klares Nein antworten.Ich verstehe nicht, wieso Leute sowas mitmachen, aber eventuell ticken die Amis in solchen Sachen ganz anders als wir Deutschen :)

    http://princess-from-paris.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. ich finde die idee aus den von dir genannten gründen auch nicht so toll, vom wucherpreis mal abgesehen!

    AntwortenLöschen
  6. Ich halte nicht viel von dieser Idee,und schon gar nicht für so viel Geld.
    Aber wie wir alle wissen ist die USA Land der unbegrenzten Trüme.

    GIVEAWAY! GEWINNE EINEN MISSONI SCHAL IM WERT VON 250 EURO!!!

    sarafashionocean.blogspot.com

    AntwortenLöschen