Mittwoch, 23. Mai 2012

Berlin: eine Woche des shoppens und testens

Hallo meine Lieben!

Erst einmal sorry, dass ich mich in letzter Zeit so rar gemacht habe. Nach der hair&beauty Messe bin ich mal wieder in meine alte Heimat Berlin gefahren, um meine Familie zu besuchen. In der Zeit war nix mit bloggen und nach meiner Heimkehr hat mich eine kurze Schreibfaulheit ergriffen. Aber nun gehts wieder frisch ans bloggen,juchu!

                                      Es wurde getestet!

Als erstes habe ich meinen neuen Tangle Teezer einem Intensivtest unterzogen. Es handelt sich hierbei um die neue Professional Version der bunten, handlichen Bürste. Fast jeder hat ihn und das Teilchen wird übrall hoch gelobt. Nun ist es so, dass ich sehr dicke und auch lange Haare habe und etwas skeptisch war, ob er mir etwas bringen würde. Also liebe Mädels mit dichtem Haar, gebt fein Acht!
In der Anwendung ist der Tangle Teezer wirklich einfach und handlich. Allerdings hat er mich nicht wirklich vom Hocker gehauen. Nach dem Bürsten waren meine Haare unheimlich statisch geladen und flogen nur so um meinen Kopf herum. In meinen Augen nicht wirklich erstrebenswert. Ausserdem hatte ich ständig den Eindruck, dass meine Haare nur recht oberflächlich entknotet wurden, also folgte ich dem Tip einer Bekannten und bürstete immer noch mal kopfüber nach. Wenn es dann daran ging das obere Haar zu bearbeiten konnte ichs dann ganz vergessen, da hat sich nicht wirklich was getan. Auch bei feuchtem Haar habe ich ihn einmal ausprobiert. Da flog dann zwar nix, aber das Ergebnis war nur minimal besser.
Zu Gute halten kann ich dem Tangle Teezer, dass man wirklich weniger Haarverlust hat und er auch nur wenig ziept. Das gilt aber nur bei trockenem Haar. Feuchtes Haar damit zu bürsten war nicht ziepfreier als mit einer normalen Bürste.  
Fazit: Ich werde den Tangle Teezer für den sporadischen Gebrauch in meiner Handtasche lassen, aber ansonsten bei meiner geliebten Paddlebrush bleiben. Ich bin froh, ihn günstiger als im Geschäft bekommen zu haben, 16€ wäre er mir nicht wert. Nun glaube ich aber, dass er für Mädels mit normalem bis dünnem Haar sehr gut sein kann,ganz ohne Grund wird er wohl nicht so viel gelobt. Für sehr dickes Haar? Eher weniger geeignet. 


Als nächstes wollte ich eigentlich die aktuell so beliebten Caviar Nails testen. Ein Belastungstest über fünf Tage sollte es werden. Denn natürlich sind sie eigentlich eher für den einmaligen Gebrauch gedacht, um der Hingucker auf einer Party oder einem Dinner zu sein. Aber was ist, wenn man sie länger tragen möchte? Kurzum: vergesst es!
Montag Abend um 23 Uhr aufgetragen und am Mittwoch gegen 20 uhr an einer Bushaltestelle inmitten Berlins abgeknibbelt. So viel zum Härtetest. Aber seht euch nur die Bilder an, viel muss man ja nicht dazu sagen. Schade eigentlich, denn Ich würde gerne längerfristig mit einem solchen Look umherwandeln. Ernsthaft daran geglaubt hatte ich zwar nicht, aber Versuch macht kluch gell?




Es wurde geshoppt!


Ich konnte einfach nicht widerstehn!



Ich liebe Handtaschen, besonders die ganz großen. Diese hier ist einfach nur toll!



Ein Besuch beim Make Up Store musste natürlich auch sein!










Ist nicht wirklich überraschend, dass ich beim Make Up Store zugeschlagen habe gell? Mehr zu meinem Besuch dort und was es dort Neues gibt, seht ihr demnächst hier.





Für 16,99€ bei TK Maxx gefunden. Parfum geht immer!







Ich gestehe: meine Parfumtheke platzt bald aus allen Nähten, aber guckt euch doch mal die Verpackung und den Flakon an! Sowas tolles musste mit. Es duftet auch herrlich.









Das war natürlich nicht das einzige, was mich nach Hause begleiten durfte. Es folgen aber noch zwei Posts in denen ich Euch meine restlichen Schätzchen in aller Ruhe vorstellen möchte.

Und sonst?




Quizfrage: was stimmt nicht an diesem Bild?
Berlin-Kenner werden es wissen, es fehlt die Gedächniskirche! Auch ich stutzte und wunderte mich, wo sie denn hin ist, und warum an ihrer Stelle am Zoologischen Garten nun ein Hochhaus steht. Aber keine Sorge, Sie wird gerade wahrscheinlich restauriert, das "Hochhaus" ist in Wirklichkeit ein verkleidetes Gerüst. Clever...es sieht wirklich echt aus!









Ja, die Chips haben wirklich nach Cheeseburger geschmeckt. Brötchen, Käse, Fleisch und sogar Gürkchen...alles dabei. Es lebe die Chemie! Gefunden bei Xenos.
















Für mich als undamenhaftes und biertrinkendes Wesen ein Highlight: Anti-Aging Bier! Wird am Pfingstwochenende genüsslich geschlürft. Prost auf die Verjüngung!












Cadbury gefunden bei Xenos, sonst eher in Großbrittannien anzutreffen. Ich liebe Cadbury!

Halloren gibt es zwar auch bei mir, aber in Berlin findet man mehr Sorten. Lecker lecker.







Joschi gibt die besten Kussis!



Und zu guter Letzt:

Knuddeln mit den Hundis meiner Eltern durfte natürlich auch nicht fehlen! Ich vermisse es, einen Hund zu haben, aber leider geht es momentan nicht. Ihr wisst ja nicht, wie schwer mir das fällt. :-(
Max das Riesenbaby.





Kommentare:

  1. woher hast du denn die Perlen zu diesesn Caviar Nails? die schauen toll aus! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die hab ich auf der Messe gekauft, ich denke aber, dass es die im Nagelfachhabdel oder im Internet auch gibt.

      Löschen
  2. Ja.. ja... Die Gedächtniskirche ;) ohne sie sieht der Breitscheidplatz wirklich sehr komisch aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja war aber auch ein lustiger Dialog: "Wo isn die Kiche hin?" "Ach, die ist bestimmt da hinter" "Nein, die ist weg!!" hahahaha

      Löschen
  3. Toller Post! Ich freue mich wieder von Dir zu lesen. Die Nägel mit den Perlen gefallen mir supergut und so ein Antiaging-Bier hätte ich auch gern. Oder lieber gleich eine ganze Kiste. Nach dem Motto: Viel hilft viel:D

    Ganz liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Bier muss ich noch probieren, aber wenns gut ist, guck ich mal wo mans bestellen kann und bestell dir eins mit, was hälste davon? :-D

      Löschen