Montag, 2. April 2012

Arganöl Conditioner vs. Arganöl von Aldi

Hi ihr Lieben!

Gestern habe ich in Frankfurt das Geschäft von GT World of Beauty aufgesucht. Das ist ein Laden für Afro Haar- und Pflegeprodukte. Dort hoffte ich, reines Arganöl zu bekommen, denn irgendwann werden meine beiden Fläschchen vom Aldi (zu sehen *hier*) leer sein und das original Maroccanoil ist mir zu teuer.

Stattdessen wurde mir ein  Leave-In Conditioner der Marke Creme of Nature (in einer praktischen Sprühflasche) empfohlen, den ich dann auch mitnahm.
Die Flasche enthält 250ml und ist ein Dual-Fluid, welches man vor Gebrauch kurz schüttelt. Danach sprüht man den Conditioner einfach ins angefeuchtete Haar und lässt ihn drin. Der Conditioner duftet wunderbar nach Arganöl und hat auch exakt die gleiche Wirkung. 

Nach der Anwendung trocknen die Haare schneller als ohne den Conditioner/ dasÖl. Ich habe es über Nacht einwirken lassen und meine Haare haben sich am nächsten Morgen einfach wunderbar angefühlt. 

Generell ist dieser Conditioner genauso gut wie das klassische Arganöl in der kleinen Flasche. Schließlich enthält es dieses Öl auch. Trotzdem habe ich ein paar Vergleiche angestellt:

Anwendung:
Hier finde ich das Spray wesentlich einfacher zu nutzen. Das pure Öl lässt sich meiner Meinung nach schwieriger in sehr langem und dicken Haar verteilen. Durch die Sprühfunktion kann man beliebig viel der Flüssigkeit überall hin befördern. Sprühen, durch die Haare wedeln, fertig. 

Menge:
Das Arganöl von Aldi enthält 50ml, was natürlich nicht so viel ist im Vergleich zu dem Conditioner. Es ist zwar dickflüssiger aber dennoch finde ich, dass ich von dem Conditioner mehr habe, gerade weil sich alles durch die Düse gut verteilt und somit nicht viel gebraucht wird. Von dem Öl brauche ich doch im Vergleich mehr.

Duft:
Beides riecht sehr angenehm nach Arganöl. Das Öl von Kür riecht etwas süßlicher und der Conditioner eher cremig. 

Wirkung:
Beide Produkte sind unheimlich gut. Die Pflegewirkung ist sichtbar und ganz toll, die Haare duften angenehm und man kann wirklich nichts falsch machen. Mir fiel allerdings auf, dass mein Haar nach dem Conditioner (wohlgemerkt nachdem ich mit feuchtem Haar geschlafen habe und normal alles etwas verknotet ist) noch besser kämmbar war als nach dem Kür Öl. Meine Haare sind sehr lang und dick, da ist manchmal nur schwer durchzukommen. Mit dem Conditioner kein Problem. Auch lagen meine Haare ein kleines bisschen besser.

Preis:

Mit 3,99€ war das Kür Arganöl günstiger als der Conditioner, welcher ca. 5,99€ gekostet hat. Allerdings ist auch die Menge bei zweiterem größer, da geht der Preisunterschied noch. Ausserdem ist der Conditioner ein Importprodukt, die sind ja generell ein wenig teurer. Ich werde in Zukunft auf den Conditioner zurückgreifen, sofern sich nicht etwas noch besseres findet. In Anbetracht der Tatsache, dass das Kür Öl nicht mehr erhältlich ist bleibt mir nicht wirklich etwas anderes übrig.

Falls ihr auch Interesse an dem Conditioner oder ähnlichen Produkten habt, schaut doch mal in eurer Stadt nach einem Afro-Geschäft, da findet ihr es bestimmt. auf der Homepage von GT findet ihr auch Adressen der einzelnen Filialen.

Zum Schluss sei noch erwähnt, dass der Conditioner Dimethicone enthält, was ja für einige eher abschreckend ist, bzw sie es nicht vertragen. Allerdings sind diese auch in dem Aldi Öl enthalten, also wer damit zurecht kommt, wird auch mit dem Spray keine Probleme haben. Ich persönlich hatte noch nie Probleme damit.


Kommentare:

  1. Wo finde ich dieses Öl denn noch? Zb im Internet? Bin bis jetzt noch nicht fündig geworden :(

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, liebe Schminkschnubbel für das Einstellen der Informationen!
    Da ich in einer Kleinstadt lebe, habe ich
    1. mir per E-Mail vom Hersteller Der Arganöl-Kur von Kür bestätigen lassen, dass es das Arganöl von Aldi nicht mehr in absehbarer Zeit geben wird (sehr freundliche und zuvorkommende Antwort !)
    2. auf Grund Ihrer Anregung wild gesurft, wo ich sonst noch an Arganöl-Conditioner rankomme. Ich habe mit Wasserstoff (wg. Neurodermitis soll man keine handelsüblichen Färbemittel nehmen) gebleichte lange Haare und seit geraumer Zeit größte Probleme damit, ganz komisch mit den Resthaaren verklebte ausgefallene Haare aus meinen drei Haaren herauszubekommen. Arganöl half ideal.
    Habe jetzt von http://arganproducts.eu/arganshop/ diverse Produkte unter "Schnäppchen" mit offiziell abgelaufenem Datum im Sonderangebot gekauft, um sie mal zu testen. Ein Conditioner war nicht im Angebot, nur ein Shampoo, aber ich habe vor, das Arganöl ein wenig mit preiswerten Leave-in Conditionern zu strecken.
    Angeblich sind die Arganöl-Produkte in "reiner Handarbeit" von reinen Frauenkooperationen hergestellt
    (siehe: http://www.arganprodukte.eu/produktion.htm).
    Die Adresse aus dem Impressum aus dem regensburger Raum war irgendwie nicht soooo vertrauenerregend, andererseits: wenn die Leutchen tatsächlich ehrlich und idealistisch sind (so wie sie sich darstellen), dann ist ein kleiner Versandhandel innerhalb eines ganz anderen Geschäftsbereichs die Möglichkeit ohne viel overhead tatsächlich diesen Frauen in Marokko zu helfen. Die nicht-reduzierten Preise sind in soweit ganz satt, aber alles Bio-zertifizierte Produkte.
    Wenn ich die Cremes und Ölsprays ausprobiert habe, melde ich mich vielleicht noch mal.
    Vielen Dank, das Internet kostet eine bisweilen viel Zeit, aber jetzt war es richtig gut Ihre Erfahrungen lesen zu können.
    Mit freundlichen Grüßen
    Elke

    AntwortenLöschen