Freitag, 20. Januar 2012

Abenteuer "Nail Rock"

Quelle: Nail Rock/dddc
Hallöchen ihr Lieben!

Letzte Woche hatte ich das große Glück, eine Douglas-Neuheit zu bekommen, um sie für euch zu testen. 

Es handelt sich um Nail Wraps von "Nail Rock" und ist seit kurzem bei Douglas erhältlich. Diese Folien werden auf die Nägel geklebt und kommen in vielen bunten und ausgefallenen Designs. Da ich es gerne bunt auf meinen Nägeln habe, war es natürlich spannend. Noch spannender, weil ich bislang ausschließlich Lacke nutze und noch nie Nagelfolien ausprobiert habe. Lasst euch gesagt sein, ich habe noch nie so viel gekichert, nur um meine Nägel zu verschönern.

Quelle: Nail Rock/dddc
Ein "Nail Rock" Päckchen beinhaltet 16 Folien in den verschiedensten Größen, einen Nagelbuffer, ein Acetontüchlein, ein Holzstäbchen zum zurückschieben der Nagelhaut und eine Gebrauchsanweisung. Mehr braucht man auch nicht. Die Anleitung ist sehr einfach, übersichtlich und man kann direkt loslegen. 
Das Set kostet 7,95€. Diesen Preis finde ich auch durchaus ok, im Anbetracht der Tatsache, dass das Ganze bis zu 10 Tagen halten soll und auch eine witzige Idee ist.




yaaay, meine Tägel werden gestreift!

Also auf gings: Zuerst entfernt man jeglichen Nagellack, feilt die Nägel und schiebt mit dem Stäbchen die Nagelhaut zurück. Dann geht man noch einmal mit dem Acetontuch darüber, um die Nägel auch komplett ölfrei zu bekommen und geht mit dem Buffer leicht darüber, um sie etwas anzurauhen. Als nächstes schneidet man sich einen Strip zurecht, platziert ihn auf dem Nagel und glättet ihn von innen nach außen langsam, um auch ein ebenmäßiges Erscheinungsbild zu gewinnen. zum Schluss faltet man den Überhang über die Nagelspitze und feilt es ab.Sehr einfach und schnell.

direkt nach dem Auftrag

Für jemanden, der so etwas schon gemacht hat, Geduld besitzt und nicht zuletzt eine ruhige Hand hat ist es wirklich einfach. Dumm nur, dass nichts davon auf mich zutrifft. Für vier Nägel habe ich geschlagene 15 Minuten gebraucht und egal wieviel ich mich bemühte, leider warf die Folie ein paar kleine Fältchen. Nach diesen vier Nägeln habe ich aufgegeben und die restlichen Nägel weiss angepinselt. Es sah schrecklich aus (ok, zumindest "unperfekt"), aber ich hatte in dem Moment den Mut zur Hässlichkeit, schließlich wollte ich ja die Qualität testen, für meine Unbeholfenheit als Anfänger kann ja keiner was. 

Was mich positiv überrascht hat war, dass es auch recht breite Strips gibt. Wie ihr seht habe ich leider einen breiten Daumennagel und hatte schon befürchtet, ihn frei lassen zu müssen weil kein Strip passen würde. Aber durch die schöne Größenvielfalt in nur einer Packung dürfte jeder die passenden Strips finden. Sehr schön. 

Die Qualität der Folien selber ist auch nicht schlecht. sie sind elastisch und haben bei mir trotz Falten und meinem Job als Erzieherin locker fünf Tage überlebt. Sie hätten die angegebenen 10 Tage auch geschafft, aber heute mussten sie trotzdem runter (mir war nach etwas anderem). Spülen, Desinfektionsmittel, viel Tipperei am Computer, alles kein Problem. 
Mir fiel auf, dass die Folien zumindest bei dem gestreiften Motiv eine Textur haben und wer das nicht gewohnt ist findet es vielleicht anfangs etwas befremdlich. Hinzu kam bei mir noch das ungewohnte Gefühl, einen Fremdkörper auf den Nägeln zu haben. Ich habe bestimmt einen ganzen Tag lang dem Drang wiederstehen müssen, alles mit Fingerspitzen anzufassen. 

schöne Größenvielfalt
In einer Facebook Gruppe bekam ich den Tip, doch ein bisschen Klarlack über die Folien zu machen, um sie noch haltbarer zu machen. Auf zweien der vier Nägel habe ich das dann zu testzwecken auch gemacht und rate jedem, es zu lassen. Mal abgesehen davon, dass es hier unnötig ist, löste sich der Topcoat recht schnell wieder und bröselte vor sich hin. also: no Topcoat!
Übrigens lassen sich die Strips gut Entfernen. Durch ihre gute Klebkraft erfordert dies zwar einen beherzten Zug, aber es bleiben so gut wie keine Rückstände und alles kommt in einem Rutsch ab.


Fazit:

Wer bereits erfahren ist im Bezug auf Nagelfolien kann hier gerne zugreifen. Die Qualität ist super und die Motive scheinen vielfältig zu sein. In jedem Fall sind sie extrem auffallend. Ich wurde noch nie so oft auf meine Nägel angesprochen, wie in der letzten Woche. Die Anleitung ist top und der Preis auch ok. Anfängern würde ich allerdings raten, zuerst mit etwas günstigeren Nail Strips zu üben, bevor man sich hier ranwagt. Es ist wirklich schade, wenn man es wie ich noch nicht so gut hin bekommt, so geht denke ich ein wenig von dem schönen Effekt verloren. Ich für meinen Teil werde die verbliebenen Strips ein wenig Zweckentfremden und vielleicht zerschneiden und für Nailart verwenden. Aber ich habe mir auch vorgenommen, etwas mehr zu üben und mir dann einmal noch welche zu holen, denn die Idee ist cool und von dem was ich gesehen habe, recht peppig. 

Mehr Info gibt es auf der Facebook Seite von "Nail Rock": *klick*

Wer sie bei Douglas bestellen möchte guckt hier: *klick*

Nail Rock ist auch auf Youtube vertreten: *klick*

Hier die Homepage von "Nail Rock": *klick*

Ich möchte mich noch herzlich bei Romy von dddc bedanken, dass ich  "Nail Rock"testen durfte und somit ein neues kleines Abenteuer erleben konnte. :-)


Quelle: Nail Rock/dddc




Kommentare:

  1. Die goldene Folie finde ich doch ganz interessant :) sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus, aber ich glaub ich würde das mit meiner linken Hand gar nicht hinkriegen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hat mir auch ein paar probleme bereitet, da ich mit links ganz schlecht sowas machen kann :-D

      Löschen
  2. Vielen Dank für Deinen Bericht - ich hatte ja schon ganz gespannt darauf gewartet. Hat mir viel Spass gemacht zu lesen, aber für mich ist das wahrscheinlich nichts. Ich bleibe dann doch lieber beim Lackieren;-)

    Ganz liebe Grüße
    Flausenfee

    AntwortenLöschen
  3. Mich begeistern diese Folien ja iwie überhaupt nicht. Wegen Preis und so. Da trag ich lieber einen normalen Lack, auch wenn tolle Muster dabei sind

    AntwortenLöschen