Sonntag, 11. Dezember 2011

Lidschatten selbst gepresst...so gehts

Hallo ihr Lieben!

Gestern habe ich zum ersten Mal einen Lidschatten selber gepresst. Ich hatte mir von Kiko ein Lidschattenpigment gekauft und es einmal so benutzt, aber das ist dann trotz Bindemittel eine Krümelei. Weil ich das schon länger einmal ausprobieren wollte, habe ich mir also alle Zutaten zusammengesammelt und die Pigmente gepresst.Und so gehts.























Ihr braucht:

  • eine Unterlage, weil es garantiert Sauerei gibt (Handtuch oder Küchenrolle)
  • Behälter zum mischen
  • Löffel oder Spatel zum vermischen, ich habe einen meiner Malspachtel genommen
  • Küchenrolle oder Pads
  • Ein Stück Stoff (Stoffreste oder altes T-Shirt)
  • Lidschattenpfännchen oder wie hier einen kleinen Reisebehälter, den man auch für Cremes nutzt
  • Eine große Münze (50 cent, ich hatte nur eine 2 Pfundmünze aus London), sie sollte mehr oder weniger genau in das Pfännchen passen, damit man gut pressen kann
  • eine Pipette (ich hatte nur eine kleine Einwegspritze aus der Apotheke, die hat aber kläglich versagt)
  • Alkohol aus der Apotheke (kostet 2-4€)/Ich habe 70%igen bekommen
  • ein Lidschattenpigment. Meines ist von KIKO, aber es gibt auch von MAC und anderen Marken Pigmente.Kleiner Tipp, für MAC auch mal auf Ebay gucken, da macht man durchaus manchmal Schnäppchen.


Und so funktionierts:
    1. Bevor ihr anfangt ist es sehr wichtig, dass ihr eure Hände wascht und danach mit dem Alkohol desinfiziert. Einfach ein bisschen zwischen den Händen verreiben. Danach gebt ihr etwas Alkohol auf ein Pad und wischt damit über alle eure Utensilien (Schüssel,Spachtel und co.). Denn der Lidschatten,den ihr presst, kommt mit euren Augen in Kontakt und sollte möglichst keimfrei sein. So vermeidet ihr mögliche Augenreizungen und Unverträglichkeiten.                                                    
    2.  Gebt etwas von dem Pigment in den Mischbehälter. Am besten erst einmal eine etwas kleinere Menge, damit ihr noch etwas zugeben könnt, falls es nicht reicht. Dann tröpfelt ihr mit eurer Pipette ein wenig Alkohol rein und mischt. Die Pigmentmasse sollte cremig werden, nicht zu fest und nicht zu weich, damit sie sich dann auch gut pressen lässt. Meine Einwegspritze hat sich dabei irgentwie verhackt und hat mir erstmal die Hälfte des Pigments um die Ohren gepustet, so dass ich mehr an mir hatte als im Schälchen.Danach habe ich den Alkohol dann direkt aus der Flasche hineingeträufelt, das hat auch gut geklappt. Mischt, bis die Masse cremig ist und gebt je nach Bedarf Alkohol oder Pigment nach.
    3. Dann gebt ihr die Masse in das Pfännchen oder den Behälter und tippt ihn ein paar Mal mit der Unterseite auf den Tisch. So entfernt ihr mögliche Luftbläschen und die Pigmentmasse verteilt sich ein wenig. 
    4. Ca. 15-20 Minuten ruhen lassen, damit alles ein wenig antrocknet und der Alkohol etwas verfliegt. 
    5. Dann legt ihr den Stoff auf die Masse, darauf dann eure Münze und presst feste und gleichmäßig runter. Es kann sein, dass etwas Überschuss an den Seiten rausquillt, aber das kann man dann hinterher wegmachen. Der Alkohol wird vom Stoff aufgesogen, also nicht wundern wenn ihr einen nassen Finger bekommt. Der Alkohol bindet die Pigmente und durch das pressen verdichtet sich dann die Masse ohne krümelig zu werden. Ein schöner Nabeneffekt: derStoff hinterlässt ein Muster auf eurem Lidschatten!
    6. Danach den fertigen Lidschatten noch etwas auslüften lassen, denn der Alkohol braucht ein bisschen, bis er komplett verfliegt und sonst stinkt euer Lidschatten danach. Ich hab alles erst einmal stehen lassen und ein paar Stunden lang vergessen, dann war alles fertig und ich konnte den Deckel drauf machen.
    Fertig!

    Wei, das war nun viel Text für eine so einfache Sache. Hier könnt ihr es in einem Video nochmal veranschaulicht sehen, es gibt ganz viele davon audf Youtube und auch verscheidene Variationen.

    Zum Schluss noch einmal einen Swatch und ein paar Bilder meines heutigen Augen Makeups, was ich mit dem gepressten Lidschatten gemacht habe. Leider schluckt die Kamera ein wenig die Farben und es ist nicht ganz so intensiv.














    gleich noch ein FOTD hinterher :-D

    Ich hoffe meine Anleitung hat euch etwas erfreut und bis zum nächsten Blogpost! Ich wünsche euch noch einen guten Start in die kommende Woche :-)

    Kommentare:

    1. Wow, super Beschreibung! Da bekommt man ja richtig Lust, das mal selber zu machen... :)

      AntwortenLöschen
    2. Toll!!!! Vielen Dank für die ausführliche Anleitung und die Bilder:-)

      Liebe Grüße und noch einen schönen Abend
      Flausenfee

      AntwortenLöschen
    3. ich werde das auch demnächst wenn ich zeit finde mit meinen gebröselten liedschatten machen und sie reparieren :))

      AntwortenLöschen
    4. Das Tutorial hast du klasse gemacht! Vorallem kam ich zuvor noch nicht auf die Idee Pigmente in Dösschen zu pressen :) toll <3

      AntwortenLöschen
    5. Vielen Dank für die tollen Kommentare ihr Lieben! <3 Da freu ich mich sehr drüber ^^

      Falls ihr auch mal presst, gebt mir doch mal eine Rückmeldung, wie ihrs fandet, würd mich freuen :-)

      AntwortenLöschen